Jeff Gordon – Drive for Five

Das Ende der Karriere von Jeff Gordon steht vor der Tür. Noch vier Rennen, dann ist es für geschafft.

Trotz dem schwachen Jahr für Jeff Gordon,  hat er als einziger Fahrer von Rick Hendrick noch die Chance auf den Titel 2015. Letzte Woche konnte er sich mit dem dritten Platz in Talladega für die Eliminator Round qualifizieren. So lebt jetzt die Hoffnung für das Drive for Five weiter.

2015 Jeff Gordon Las Vegas Pole

2015 Jeff Gordon Las Vegas Pole

Er selber sagte im Interview, das es gar kein gutes Jahr für ihn und das Team bisher war. Sie kamen mit dem neuen Regelpaket 2015 nicht so gut zurecht wie andere Fahrer. Die Drosselung von knapp 900 PS auf jetzt 750 PS liegen ihm nicht so. Trotzdem konnte sie sich regulär für den Chase qualifizieren. Dort konnten sie in den ersten drei Rennen relativ sicher für die weitere runde qualifizieren. In den letzten drei Rennen sei eine Leistungssteigerung zu sehen, und sie haben gute Chancen sich schon dieses Wochenende in Martinsville in das Finale zu fahren.

Schlecht sieht es nun wirklich nicht aus, den Jeff Gordon konnte nicht weniger als acht mal hier gewinnen. Sollte es hier nicht klappen, sind die weitere zwei Rennen auch nicht so schlecht. Mit Texas, wo er zwar erst einmal gewinnen hat können, ist er aber immer sehr stark unterwegs gewesen. Nie vergessen die Bilder vom letzten Jahr, als Brad Keselowski Jeff Gordon beim letzten Restart raus geschissen hatte. Gordon hätte da das Rennen mit Sicherheit gewonnen gehabt. Auch Phoenix ist nicht schlecht. Dort konnte er schon zwei mal gewinnen. Auch hier ist er immer relativ gut unterwegs. Der Gegner in diesem Rennen wird wohl Kevin Harvick sein. Harvick dominierte letztes Jahr das Rennen und gewann. Auch dieses Jahr konnte Harvick auch das Frühjahrs Rennen in Phoenix für sich entscheiden website here.

2015 Jeff Gordon Sonoma Raceway

2015 Jeff Gordon Sonoma Raceway

Sollte es Jeff Gordon dieses mal ins Finale schaffen, ist Homestead mit einem Sieg 2012 auch nicht die schlechteste Stecke für ihn. Dann könne es Jeff Gordon wirklich doch noch in seinem letzten Jahr als Fahrer den Drive for Five schaffen.

Drücken wir ihm die Daumen, daß es klappt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*