Kyle Busch gewinnt in Kentucky

Kyle Busch Kentucky Winner 2015

Damit hätte wohl niemand gerechnet. #18 Kyle Busch, der im Februar noch einen schweren Unfall hatte in der Xfintity Serie und sich dabei einen Knöchel und ein Bein gebrochen hatte, gewinnt nun nach Sonoma sein zweites Rennen dieses Jahr. Dabei war er aber auf Grund seiner Verletzungen für mehrere Monate ausgefallen gewesen und stieg erstmals bei Sprint Unlimited ins Sprint Cup Auto.

Normalerweise war damit seine Season 2015 gelaufen, doch NASCAR machte ihm Hoffnung es doch noch 2015 in den Chase zu schaffen. Dafür sollte Kyle Busch einfach mindestens ein Rennen gewinnen und muss unter den TOP 30 in der Gesamtwertung kommen. Das erstere hatte er schon vor zwei Wochen in Sonoma geschafft, als er mit einem richtig geilem Manöver #48 Jimmie Johnson in letzter Sek. schlagen konnte. Johnson war bei der letzten Caution als Führender nicht rein gegangen gewesen, während alle anderen sich haben frische Reifen aufziehen lassen. Kyle Busch startete als sechster in die letzten 2 Runden im Rennen und konnte sich bis an Johnson ran fahren. Dieser hatte zwar sich gewehrt, konnte doch dem Druck von Busch nicht stand halten.

#2 Brad Keselowski, #22 Joey Logano, #24 Jeff Gordon

So nun auch dieses Wochenende in Kentucky. Dieses Rennen hatte er schon einmal gewonnen gehabt. Er sollte wieder einmal eine Bessere Strategie fahren als die anderen. #20 Matt Kenseth, 2# Brad Keselowski sowie #22 Joey Logano und #24 Jeff Gordon machten anfangs vorne mobil. Doch die ersten Stopps sollten alles anders werden lassen. Kyle Busch holt sich die Führung und gab sie im Rennen auch nie wirklich wieder ab. Er konnte diese Führung bis ins Ziel bringen.

Jeff Gordon der sein letztes Kentucky Rennen gefahren war, konnte am ende noch guter 7th werden. Leider ist es damit der einzigste Kurs, auf dem Gordon nie gewinnen konnte. Dazu muss man aber auch sagen, das auf dieser Strecke erst seit gut vier Jahren gefahren wird. Ansonsten ist Jeff Gordon der einzigste im Feld, der schon auf jeder Strecke hat gewinnen können.

Eines muss man an Kyle Busch beobachten. Seit dem er den Unfall in Daytona hatte und sein Kind auch in der Zwischenzeit geboren wurde, ist er ein wenig Ruhiger geworden. Er fährt immer noch hart und macht die besten Restarts im Feld, doch man kann beobachten, das er mittlerweile seine Manöver genau aussucht und geduldiger geworden ist. Sollte er diese Form weiter behalten, ist es wohl das erste Jahr, in dem er den Chase vielleicht gewinnen kann. Vorausgesetzt er schafft es noch in den Chase. Dazu fehlen ihm noch etwas über 80 Punkte für den 30th Platz der Gesamtwertung.

Das nächste Rennen ist in New Hampshire und wird wieder komplett LIVE auf Motorvision ab 19:00Uhr übertragen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*