Jeff Gordon holt sich die Daytona 500 Pole

Ein spannendes Qualifying geht grade zuende. #24 Jeff Gordon kann sich seine zweite Pole im Daytona 500 sichern. Dieses ist seine 78th Pole seiner Karriere und die letzte bei einem Daytona 500, den es wird das letzte Daytona 500 Race für Jeff Gordon sein.

Spannend war es von Anfang an. Im ersten Abschnitt wollte keiner der 25 Fahrer als erstes auf die Strecke. Alle wollten ein Auto vor sich haben. So ging die Zeit der max. 5 Min die die Fahrer Zeit haben ihre Runde zu fahren, immer weiter runter. So ab der dritten Min. wollten dann alle fast gleichzeitig raus fahren, so das manche sogar über Gras gefahren ist um an den stehenden Fahrern vorbei zu kommen. Sowas hatte ich vorher auch noch nicht gesehen.

Red Sorenson vs Clint Bowyer

2015 Daytona 500 Qualifying - #15 Clint Bowyer

2015 Daytona 500 Qualifying – #15 Clint Bowyer

So nahmen alle langsam Fahrt auf und gingen über die Ziellinie in die erste Runde. Dort sollte sich #11 Denny Hamlin auf Platz eins schieben nach der ersten Zeitnahme. Etwas vor Hamlin wollte #15 Clint Bowyer #44 Red Sorenson überholen. Er sticht unten ein und kam ein wenig wieder hoch. Er erwischte Sorenson am Heck und beide machten einen wilden Abflug in die Mauer. Bowyer stieg aus seinem Auto und ging zu dem völlig zerstörten Auto von Sorenson und sagte irgend etwas zu ihm. Später sagte Bowyer noch „Das es NASCAR Schuld ist sowas zu machen. 6 Monate haben sie an dem Auto gearbeitet und wegen den 5 Min. des Qualifyings völlig zerstört. Das sei doch bescheuert „. Sorenson war auch nicht grade begeistert. Er sagte „Zwar haben wir ein Backup Car dabei, aber das hätte so nicht passieren dürfen. Ich hoffe das ich mich nun über die Duel qualifizieren kann und das hier vergessen kann“.

Zweite Gruppe besser

Nachdem der Track wieder aufgeräumt war, versuchten einige Fahrer noch eine Runde raus fahren zu können. Es blieben ihn nur noch 1:22Min. dafür Zeit. Doch keiner schaffte es vor der 0Sek. Marke noch einmal über die Ziellinie, so das Denny Hamlin erster aus der ersten Gruppe geblieben ist. Da machte es die zweite Gruppe schon besser. Diese versuchte ihre Partner in der Box zu finden und gingen alle so raus, das sie zwei schnelle Runden fahren konnten. Aus der Gruppe sollte #43 Aric Amarola als erstes raus gehen.

Zweite Runde erster Jimmie Johnson

In der zweiten Runde gab es das gleiche zu sehen wie in der zweiten Gruppe der ersten Runde. Alle suchten in der Pit nach einem Partner und warteten genau ab, so das sie zwei schnelle Runden fahren können. Dort sollte am Ende Jimmie Johnson ganz oben stehen. Große Namen wie #2 Brad Keselowski, #22 Joey Logano und auch #4 Kevin Harvick schafften es am Ende nicht unter die besten 12 Fahrer. Sie schieden vor der dritten alles entscheidenden Runde aus.

78th Pole für Jeff Gordon

2015 Daytona 500 Qualifying - #24 Jeff Gordon Pole

2015 Daytona 500 Qualifying – #24 Jeff Gordon Pole

Die letzte und dritte Runde war wirklich spannend gewesen. Die letzten 12 Fahrer warteten in der Pit auf das Kommando, das sie raus fahren sollten. Zur Erinnerung, sie haben nur 5Min. Zeit und müssen die Ziellinie vor Sek. 0 überqueren so das die Zeit noch gemessen wird. Alle die danach rüber fahren, hätten das Qualifying verschenkt, da sie keine Zeitmessung mehr bekommen würden. So tackerte die Zeit unaufhörlich runter. 1:10 Min. die noch blieben und #78 Matin Truex Jr. war der erste der los gefahren ist. Bis alle Fahrer los kamen, war nur noch eine Min. Zeit. So kam auch Jimmie Johnson und Jeff Gordon mit als letztes aus der Box. Während Truex Jr. schon über der Ziellinie war, waren nur noch 5Sek. Zeit. Doch Johnson und auch Gordon schafften es in der aller letzten Sek. und so fuhren alle Fahrer eine Runde für die Pole aus. An der Ziellinie konnte kurz Denny Hamlin, dann Jimmie Johnson die Pole sich schnappen, bevor Jeff Gordon rüber fuhr und sich die Pole sicherte. WOW war das spannend gewesen. Johnson konnte sich den zweiten Platz der ersten Startreihe für das Daytona 500 sichern you could try here.

Am Donnerstag Abend kommen die beiden Duel´s Rennen, in denen die anderen Positionen von 3-43 ausgefahren werden, bevor es dann am Sonntag den 22.02.2015 heißt „Drivers Start Your Engines“ zum ersten Rennen 2015 dem Daytona 500

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*