NWS News 2013: Las Vegas

SamsALLTown 300 logo_lgDieses Wochenende startet das Sam’s Town 300 auf dem Las Vegas Motor Speedway und es gibt schon nach zwei Rennen einen Punktgleichstand zwischen Sam Hornish Jr. und Justin Allgaier. Die Frage des Wochenendes lautet: Wer wird am Ende vorne liegen?

 .

.

.

.

.

.

.

Las Vegas Motor Speedway

Las_Vegas_Motor_SpeedwayEröffnung: 15. September 1996

Länge: 1,5 Meilen

Vorjahressieger: Ricky Stenhouse Jr.

Sponsor: Sam’s Town

Renndistanz: 300 Meilen

Startzeit: 22:15 (MEZ)

Drivers to Watch

Oben auf der Liste steht natürlich der Führende der Meisterschaft: Sam Hornish Jr. Er konnte bisher noch nie eine Nascar Meisterschaft anführen und es wird interessant zu sehen wie er abschneidet, nachdem er letzte Woche nach einen Crash und einem Dreher mit einem geflickten Wagen den siebten Platz erreichte. Die Ansprüche liegen jetzt entsprechend hoch und er wird vor Justin Allgaier ins Ziel kommen müssen um seinen Tabellenplatz zu behalten. Die Top 15 muss er auf jeden Fall erreichen.

 Der nächste Fahrer ist logischerweise Justin Allgaier, welcher Punktgleich mit Sam Hornish Jr liegt. Wenn er die Führung in der Tabelle übernehmen will, muss er besser als Hornish sein, oder wenigstens das Rennen einmal angeführt haben. Das Duell wird spannend, ein Top 15 Ergebnis ist auch hier Pflicht.

Brian Scott in der #2 liegt momentan auf Platz drei der Tabelle und nur sechs Punkte hinter den beiden Führenden. Er könnte durch ein gutes Finish den Abstand verkürzen oder direkt die Führung übernehmen, wenn Allgaier und Honrish weniger gute Plätze erreichen. Es wird interessant ein Auge auf ihn zu haben und ich möchte fast auf Top 10 wetten. 

Elliott Sadler liegt auf Platz vier der Tabelle und zeigt, dass der Fluch des Vizemeisters ihn verschont. Er braucht wohl noch etwas Eingewöhnungszeit, was die Toyota betrifft, sollte aber trotzdem ein gutes Rennen abliefern und in die Top 10 fahren. 

Auf Platz sechs liegt Regan Smith, welcher immer noch interessant ist, da er langsam aber sicher in die Serie reinkommt, Nach zwei weniger guten Platzierungen in den letzten beiden Rennen, könnte Las Vegas sein erster Sieg werden, oder ihn weiter Boden auf die Tabellenspitze verlieren lassen. Trotzdem würde ich hier auf Top 15 tippen.     

Auch Rookie Kyle Larson wird wieder interessant, da er in den ersten beiden Rennen für Aufmerksamkeit gesorgt hat. In Daytona schlug er in den Fangzaun ein und in Phoenix lieferte er sich heftig Duelle mit Jimmie Johnson. Ein Talent ist er auf jeden Fall und er wird wohl auch vorne liegen, mindestens aber Top 15   

Zeit für die großen Namen: Sprint Cup Champion Brad Keselowski wird auch an diesem Rennen teilnehmen und wahrscheinlich zu den gehören, die die Pace machen. Vor zwei Jahren kostete ihn ein Reifenplatzer in der letzten Runde den Sieg. Er wird, wenn er seinen Penske Ford nicht kaputt fährt, mit Sicherheit in den Top 10 landen.   

Es gibt auch ein Heimrennen zu vermelden und zwar für Kyle Busch nach seinem Sieg letzte Woche will er das Momentum mitnehmen und hier direkt das nächste Rennen gewinnen. Er ist eigentlich auf allen Strecken gut und wird wohl in den Top 10 landen, wenn er nicht ausfällt.

Alle Dale Jr. Fans dürfen sich freuen, denn Dale wird das Nationwide Rennen bestreiten. In der Nationwide zeigt er gute Leistungen und wird wohl wie alle Cup Fahrer zu den Top 10 gehören. Seine Siege sind in letzter Zeit etwas rar, was sich aber ändern kann,wenn er nicht zu viele Probleme hat.

Der letzte Name auf der Liste ist wieder Travis Pastrana. Er konnte in Phoenix auf Grund eines frühen Unfalls nicht sonderlich gut abschneiden, könnte aber in Las Vegas interessant werden, wenn er sich aus Ärger raushält. Auf jeden Fall wird es Unterhaltsam ihm zuzusehen, da er bisher noch nicht auf einem 1,5 Meilen Oval gefahren ist.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*