Tony Stewart gewinnt das Ford 400 in Homestead und wird Sprint Cup Champ 2011

sprint cup champ 2011Was war das für ein spannendes letzte Sprint Cup Rennen in Homestead Miami. Hier konnten nur noch der Führende (+3 Punkte ) #99 Carl Edwards oder der zweite #14 Tony Stewart den Titel 2011 gewinnen.

Edwards hatte sich die Pole für das Rennen geschnappt, wärend Stewart von Platz 15 aus ins Rennen gehen mußte.

Doch schon kurze Zeit nach dem Rennstart, war abzusehen, das beide ein richtig gutes Auto hatten. Edwards führte die erste Zeit das Rennen an. Hinter ihm ein ganz starker #24 Jeff Gordon. Gordon hat diese Strecke als einzige noch nie gewonnen, ansonsten hat er schon auf jeder Strecke einmal gewonnen. Jeff Gordon kam aber erstmal nicht an Carl Edwards vorbei. Wärend dessen kam Tony Stewart immer weiter nach vorne.

Dann die erste Caution wegen Regen. Es hatte schon das ganze Weekend in Miami geregnet. Das Camping World Truck Rennen wurde sogar deswegen 15 Runden vor Schluß komplett beendet. So wurde ja #3 Austin Dillon jüngster Truck Champ. 

Da aber erst knapp über 100 Runden von 267 gefahren waren, konnte man das Rennen noch nicht abbrechen. Es mußte also irgendwie weiter gefahren werden. Die Blower waren sofort auf der Strecke und versuchten diese wieder zu trocknen. Das gelang dann auch knapp nach 1,5 Stunden.

Beim Restart ging dann Gordon sofort an Edwards vorbei und übernahm die Führung. Dort war er dann auch bis zu den nächsten Boxenstopps.

Später dann kam Stewart an die Spitze. Er hat das Rennen seines Lebens gefahren. Die Restarts die er hingelegt hatte waren unglaublich. Man fragte sich wie er das machte, keiner wußte es bis auf Stewart selber. In Führung liegend ist Stewart dann gute 56 Runden vor Ende des Rennens rein gefahren. Ein paar Runden vorher war Edwards schon drin gewesen und übernahm wieder die Führung. Allerdings war fraglich, ob Edwards durchfahren kann, da der Sprit jetzt knapp wurde bis zu Ende. Stewart dagegen war ja gute 8 Runden später rein gekommen und konnte wohl durchfahren.

Als Stewart wieder aus der Box gefahren kam, ist wieder eine Caution raus gekommen. Wieder wegen Regen. Er kam auf Platz 15 wieder raus wären jetzt Edwards führte. Sollte das Rennen jetzt abgebrochen werden, wäre Edwards das erste mal Sprint Cup Champ. Doch was machte sein Team. Sie holten ihn in die Box um noch einmal nachzutanken. Das war ein großes Risiko, den man wußte ja nicht ob überhaupt noch einmal gestartet werden würde. 

#18 Kyle Busch ging dadurch in Führung und hoffte jetzt auf den Rennabbruch. Sollte gestartet werden, dann müßte er noch einmal rein und würde weit hinten ins Ziel fahren.

NASCAR ließ die Auto aber unter Gelb auf der Strecke. Edwards kam al 17ter wieder aus der Box und hatte so immernoch 2 Punkte Vorsprung auf Stewart. Die Blower arbeiteten ein zweites mal auf Hochtouren und schafften es 38 Runden vor Ende des Rennes die Strecke wieder trocken zu bekommen.

Beim Restart ist Stewart ein weiteres mal sofort weit nach vorne gefahren. Edwards direkt hinter ihm. Jetzt mußte Kyle Busch und auch #2 Brad Keselowski in die Box und Stewart übernahm wieder die Führung. Edwards auf den zweiten Platz.

Dieses Rennen war jetzt dermaßen spannend wie es noch nie es vorher gegeben hatte in einer Season. Es ging jetzt darum das Rennen zu gewinnen und damit den Titel. So haben beide die gleiche Punktzahl und trotzdem würde so Stewart seinen dritten Titel gewinnen, weil er dann 5 zu 1 Rennen gewonnen hat.

Edwards versuchte alles aber schaffte es nicht mehr an Smoke vorbei zu kommen. Tony gewinnt das Rennen und damit Punktgleich mit Edwards den Titel 2011.

Was für ein Wahnsinns Rennen und eine geile Season 2011 mit vielen Neuen Siegern und tollen Überraschungen.

Am Wochenende werde ich noch alles für alle drei Serien an Bildern, Videos und Standings in einem Special einstellen.

Dann Herzlichen Glückwunsch an #3 Autsin Dillon – Camping World Truck Champ 2011, an #6 Ricky Stenhouse Jr. – Nationwide Champ 2011 und an #14 Smoke Tony Stewart Sprint Cup Champ 2011 vom www.nascar-racing-club.com 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*