NRC – Drive the new OPEL AMPERA – Die Probefahrt

ampera1Heute war es soweit. Wie schon angekündigt kam ich heute in den Genuss den neuen OPEL Ampera einmal selber zu fahren.

logo schünemann

An dieser Stelle möchte ich mich beim Autohaus Schünemann, Bavenstedter Str.90, 31135 Hildesheim und dem Geschäftsinhaber Rudolf Schünemann bedanken. Dank ihm konnte ich dieses Super Auto einmal LIVE testen. Auch möchte ich mich hier bei Lothar und Andreas Rothe hier einmal bedanken. Die beiden haben immer sehr viel Geduld mit meinem Baby dem NASCAR-LIBRA und versuchen immer alles Menschenmögliche für den Cali un mich zu organisieren. Auch bedanke ich mich bei Martin Winter. Er sollte eigentlich die Probefahrt heute zusammen mit mir machen, doch leider war er aus persönlichen Gründen heute verhindert. Dafür gab es eine Vertretung bei der ich mich auch bedanken möchte. Er hat mir alles perfekt gezeigt vom Auto und alles mir sehr genau erklärt.

rudolf schünemann lothar rothe andreas rothe michael winter

Die schlechte Nachricht zuerst. Leider war ich heute alleine dort und konnte deswegen keine neuen Bilder oder Videos machen. Es macht sich nicht so gut, wenn man beim Fahren ein Video dreht. Ich werde aber versuchen, das ich vielleicht noch einmal bei besserem Wetter ( heute hat es geschüttet ) ein Video vom Auto zu machen. Als Trost habe ich unten vom Bericht zwei Videos vom Test des AMPERAs eingestellt. Dort sieht man recht gut was das Auto so drauf hat.

DIE PROBEFAHRT

So jetzt aber zu meinen Eindrücken vom OPEL AMPERA. Dieses Auto ist das erste komplett elektrisch angetriebene Auto, was von einem deutschen Hersteller angeboten wird. Der AMPERA weiß zu verblüffen. Alleine schon sein Design zieht alle Blicke auf sich. Als erstes haben wir das Auto aus der Verkaufshalle gefahren. Dort sollte ich auch erst einmal auf dem Beifahrersitz Platz nehmen. Ehrlich gesagt war mir das auch ganz recht, den so konnte mir erklärt werden wie das Auto funktioniert. Dort wurde ich gleich das zweite mal vom AMPERA verblüfft. Man braucht keinen Schlüssel mehr. Es gibt auch kein Zündschloss mehr am Lenkrad. Zwar bekommt man einen Pager zum Auto dazu der einen Schlüssel mit dran hat, doch dieser dient nur dazu, das das Auto erkennt, das wir der Besitzer sind. Man kann das ganze in der Hosentasche lassen. Um das Auto auf zu bekommen, braucht man auch keinen Schlüssel. Es gibt auch an den Türen kein Schloss mehr. Vielmehr ist an jedem Türgriff ein kleiner Knopf. Dort drückt man einfach einmal drauf und schon gehen alle Türen auf. Alles immer vorausgesetzt der Pager ist in der unmittelbaren nähe. Das gleiche gilt auch fürs abschließen vom Auto. Einfach den Knopf ein zweites mal gedrückt und schon sind alle Türen wieder geschlossen.

Das ganze geht auch so mit dem starten vom Auto. Im Innenraum gibt es einen hell blau leuchtenden POWER Knopf. Dort drückt man einmal drauf und es kommt ein akustisches hochfahren der Bordcomputer. Ähnlich wie bei einem Videospiel. Jetzt das erstaunliche. Man wartet auf ein Geräusch vom Motor oder überhaupt einem Geräusch. Doch das bleibt aus. Ich sagte nur, wie jetzt ist der Wagen schon an ???. Un wirklich nach nicht einmal 2Sek. ist der Wagen startklar.

Das erste anfahren war echt unglaublich. Man hörte einfach nichts aber das Auto fuhr. So sind wir erst einmal ein paar Min. gefahren und ich konnte so das Auto erst einmal ein wenig kennen lernen. Auf einer graden Strecke hatte mein Begleiter einmal richtig auf Gas getreten und wieder konnte ich es nicht glauben. Die 1,7 Tonnen schossen nur so davon. Absolute kein Leistungsverlust. Der AMPERA war schneller als mein NASCAR-LIBRA ,mit V6 Motor und über 170PS.

Nach ein paar Erklärungen des BC und was dort angezeigt wird, durfte ich jetzt ans Steuer. Als erstes mußte ich mich erst einmal an die Handbremse gewöhnen, die ja keine mehr ist, sondern nur noch ein Knopf in der Mittelkonsole ist. Danach ging es dann aber los. Der erste Eindruck. WOW. Ich konnte es nicht fassen. Der Wagen ließ sich wie ein normales Auto fahren. Durch die Fahrgeräusche konnte man in der Fahrt auch nicht erkennen, das ich grade nur auf elektro fahre. Man hatte das Gefühl das alles ganz normal ist. Im Stand war es so, das man wirklich nichts hörte oder spürte. Das störte aber nicht weiter, da man bei fast allen neuen Autos auch nicht merkt oder spürt. Die 1-Gang Vollautomatik war echt fantastisch. Man hatte dadurch keinen Schaltvorgang und somit auch kein gerucke im Auto.

Auf der Landstraße konnte ich dann einmal richtig Gas geben. Auch hier war es unglaublich, was die 370 nm so drauf haben. So viel hat nicht einmal manch Diesel Fahrzeug. Die fast 2t gingen richtig ab. Ok bei 161Kmh ist Schluß, aber das macht bei so einem Auto garnichts.

Die Sitze, die Ausstattung, die Lenkung sowie das Auto allgemein haben ein gutes Gefühl hinterlassen. Zwar gibt es auch eins zwei Nachteile, die man aber bei so einem Fahrzeug nicht so stark berücksichtigen sollte. Immerhin kann man gute 70km rein elektrisch fahren, und weitere 500km zusammen mit dem Benzinmotor. Das heißt, das wenn man am Tag zwischen 60 und 70km max. fährt, braucht man nie wieder tanken. Das ist schon verrückt und dann kann man auch über einen etwas zu kleinen Kofferraum und etwas zu wenig Platz hinten drüber weg sehen. Man bedenke auch, das der beste Hybride grade einmal 20km max. auf elektro schafft und danach wieder mit Benzin gefahren wird wodurch die Akkus wieder geladen werden. Der AMPERA ist ein reines Elektroauto. Das heißt, das er komplett nur elektrisch angetrieben wird. Als erstes über den Akku und wenn der leer ist wird der Elektromotor über den Benzinmotor mit neuer Energie versorgt. Der Benzinmotor treibt keine Achse an und dient rein zur Versorgung des Elektromotors.

Dadurch kann auch ein Verbrauch zwischen 1,5 und 5,5l Super bei 1,7t erreicht werden. Der Akku selber wird auf der Fahrerseite per Spezialkabel an jeder 230V Haushaltssteckdose innerhalb von 3 bis 4 Stunden wieder voll geladen.

Alles in allem ein tolles Auto, was in Zukunft zum Umdenken bewegen wird. Alleine schon seine Alltagstauglichkeit und der Möglichkeit auch längere Reisen machen zu können, wird ihm zum Erfolg verhelfen. Alleine der Preis von 48.500Euro mit der Vollausstattung könnte das ganze nur etwas verzögern. Doch über 5000 Vorbestellungen schon zur Einführung des Autos sprechen ja schon für sich. Auch ermäßigte Preise von unseren Stromanbietern und 28Euro Steuern im Jahr sprechen für dieses Auto.

Das ganze mit eingebauten Navi, DVD, DVD Video, DVD MP3 Player, 60GB Festplatte ( 30GB sind fürs Navi die andren sind für Musik oder Video ) Klima, Leder, Xenon, Alufelgen, Multifunktionslenkrad, Fernsprecheinrichtung und vielem mehr runden das ganze sehr schön ab.

Hätte ich soviel Geld über, ware ich mit dem Auto heute nach hause gefahren, doch leider besitze ich nicht so viel Asche :((.

Trotzdem war es für mich ein einschlägiges Erlebnis, was mich in Zukunft nicht daran hindern wird mir so ein Auto mal zu kaufen. Selbstverständlich erst wenn die Preise fallen werden.

Hier noch die beiden Videos von diesem geilen Wagen.

 .

hier gibt es die Vorschau und weitere Bilder von mir vom OPEL AMPERA…..

.

home

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*