Strafen für Matt Kenseth und Danica Patrick

danica vd gilliland 2015 martinsville

Martinsville 2015 – #10 Danica Patrick vs #38 David Gilliland

Im Zuge des Martinsville Rennen letztes Wochenende hat NASCAR nun die Untersuchung der beiden Zwischenfälle von #10 Danica Patrick gegen #38 David Gilliland und #20 Matt Kenseth und #22 Joey Logano beendet. Es wurden teils harte Strafen ausgesprochen.

Danica Patrick muss $50.000 Strafe zahlen und verliert 25 Punkte in der Gesamtwertung. Außerdem fährt sie bis zum Ende des Jahres auf Bewährung.

Was war passiert?

David Gilliland hatte Danica Patrick im Verlauf des Rennens einmal in die Mauer geschickt gehabt. Dieses war aber ein ganz normaler Unfall, den in Martinsville wird auf Kontakt gefahren. Die Strecke ist sehr klein und schmal, das ständige Berührungen an der Tagesordnung sind. Das hatte sich Danica nicht gefallen lassen wollen und wartete in der Caution auf Gilliland. Als der dann an Danica vorbei gekommen ist, fuhr sie Gilliland einfach in der Caution ihns Auto. Gilliland konnte das Rennen am Ende als 24th beenden, während für Danica das ganze in der Garage endete. Sie beschädigte ihr Auto so stark bei der Aktion, das sie nicht hat weiter fahren können. Sie beendete das Rennen auf Platz 40th.

logano vs kenseth martinsville

Martinsville 2015 #20 Matt Kenseth vs #22 Joey Logano

Schlimmer und härter wurde Matt Kenseth bestraft. Er wurde für die nächsten zwei Rennen ( Texas und Phoenix ) komplett gesperrt. Er wird sich die beiden Rennen von der Box aus anschauen müssen. Außerdem steht er danach für die nächsten 6 Monate unter Bewährung.

Was war hier passiert?

In Kansas das Rennen sollte Matt Kenseth fast einen Sieg raus fahren, als ihm 5 Runden vor dem Ende des Rennens Joey Logano im Heck hing. Logano war zu diesem Zeitpunkt der schnellere von den beiden und versuchte alles um Keseth zu überholen. Doch Matt Kenseth blockte Logano ziehmlich hart, so das er teils schon in der Mauer hing. Als die beiden dann in Turn 3 fuhren, kam was kommen musste. Wieder blockte Matt Kenseth Joey Logano doch dieser setzte sich dann innen neben Kenseth. Als dieser dann nach unten zog berührte er die Front von Logano und drehte sich raus. Joey Logano sollte das Rennen dann gewinnen und Matt Kenseth stand im Chase auf der Kippe, zumal als nächstes Talladega auf dem Programm stand. Matt Keseth sagte anschießend im Interview, das wenn er nicht weiter kommen sollte im Chase, es nicht die beste Option von Logano war.

Nun ist Matt Kenseth nach Talladega aus dem Chase geflogen. Das sollte sich auf das Martinsville Rennen noch Auswirkungen haben. Den als Matt Kenseth mit komplett kaputten Auto von Logano in Runde 456 von 500 Überrundet werden sollte, wurde er von Kenseth in die Außenmauer gedrückt. Das war das Payback was Matt Kenseth schon in Kansas angekündigt hatte. Logano hatte zu diesem Zeitpunkt das beste Auto auf der Strecke und führte das Rennen an. Er hätte den vierten Sieg infolge einfahren können, was außer ihm nur noch aktiv 2007 Jimmie Johnson und 1997 Jeff Gordon geschafft hatten.

NASCAR sorgt nun für Ruhe im Feld, den Joey Logano der dieses Jahr in Bestform ist, hat nun die Möglichkeit in Texas und Phoenix vielleicht noch ein Rennen zu gewinnen und sich damit ins Finale fahren. Das muss er wohl auch, den mit über -30 Punkten wird es ansonsten sehr schwer für ihn werden. Wir bleiben mal gespannt, wer nun die nächsten zwei Rennen in der #20 von Matt Kenseth fahren wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*