Joey Logano first Win – Daytona 500

Letzten Sonntag wurde das erste Punkte Rennen im Sprint Cup gefahren. Wieder hieß es auf nach Daytona. Dort wird das wichtigste Rennen im NASCAR Jahr immer gleich zu Anfang der neuen Season gefahren. Das Daytona 500.

2015 #41 Kurt Busch

2015 #41 Kurt Busch

Erste mal seit 2000 ohne Busch Brüder

Das Rennnen wurde ein wenig überschattet. Das erste mal seit dem Jahr 2000 sollte keiner der Busch Brüder beim Daytona 500 an Start gehen. #41 Kurt Busch wurde wegen häuslicher Gewalt von NASCAR auf unbestimmte Zeit suspendiert. Auch die beiden Einsprüche die Kurt Busch bei NASCAR einlegen konnte, wurden von NASCAR abgeschmettert. Wann Kurt Busch wieder an den Start gehen kann ist ungewiss. Kurt Busch wurde beim Daytona 500 durch Regan Smith ersetzt. Dann ist da auch noch #18 Kyle Busch. Der jüngere Bruder der beiden sollte sich schwer beim Xfinity Rennen am Vortag verletzten. Er krachte frontal in die Innenmauer wo noch keine Safer Barries stand und brach sich den rechten Knöchel. Er wurde schon am gleichen Tag operiert. Auch er wird schätzungsweise gute 6 Monate ausfallen. Ihn hat Freund Matt Crafton aus der Truck Serie vertreten. Damit wird für beide Busch Brüder die Season 2015 schon jetzt gelaufen sein.

2015 #18 Matt Crafton - Ersatzmann für Kyle Busch

2015 #18 Matt Crafton – Ersatzmann für Kyle Busch

Erster Sprint Cup Start von Matt Crafton

Er ist zweifacher NASCAR Craftsman Truck Champion und ist vorher noch nie ein Sprint Cup Auto gefahren. Er war grade auf dem Weg nach Charlotte zurück, als ihn Joe Gibbs angerufen hat und ihm sagte, das er wieder zurück nach Daytona kommen sollte. Matt traf grade so ein, das das Team von Kyle Busch den Sitz noch für Matt anpassen konnte. Er ging ohne einen Meter je mit dem Auto vorher gefahren zu sein, an den Start. Er beendete das ganze auf den beachtlichen 18th Platz.

2015 Daytona 500 - Hendrick Motorsports - #24 Jeff Gordon - #88 Dale Earnhardt Jr. - #48 Jimmie Johnson

2015 Daytona 500 – Hendrick Motorsports – #24 Jeff Gordon – #88 Dale Earnhardt Jr. – #48 Jimmie Johnson

Hendrick Motorsports in der ersten Reihe

Jeff Gordon hatte sich ja für sein letztes Daytona 500 die Pole gesichert gehabt. Jimmie Johnson sich den zweiten Platz. Dale Earnhardt Jr. konnte das Duel Rennen vor Jeff Gordon gewinnen und nahm so den dritten Platz ein. So sollten auch die ersten 100 Runden im Daytona 500 vorne gefahren werden. Davon war Jeff Gordon über 80 Runden in Führung, bis Dale Earnhardt Jr. die Führung übernehmen konnte. Anfangs war auch Jimmie Johnson mit von der Patie. Er hat aber eine Speeding Penelty bekommen gehabt, als der Stop gewesen war. Er verlor eine Runde. Jeff Gordons Auto hingegen war sehr schnell. Er konnte oben oder unten sehr schnell fahren. Er wurde aber am Ende in der letzten Runde von #3 Autin Dillon am Heck erwischt, das Gordon umdrehte und einen BigOne auslöste. Gordon wurde am Ende nur als #33 gewertet. Aber er nahm es am Ende mit Humor. Jimmie Johnson konnte sich zurück Runden und wurde 5th. Dale Earnhardt war am Ende mit sich selber nicht ganz so zufrieden. Er sagte “ Ich habe die falsche Linie mir ausgesucht gehabt. Ich hätte diese nicht so schnell wechseln sollen und abwarten sollen.“ Durch die Aktion wurde er kurz nach weiter hinten durch gereicht, konnte am Ende aber immerhin noch 3th werden.

2015 Daytona 500 - #2 Brad Keselowski BlowUp

2015 Daytona 500 – #2 Brad Keselowski BlowUp

Brad Keselowski im Pech

Bei Brad Keselowki lief eingendlich alles rech gut. Er konnte eine ganze Zeit vorne mit fahren. Doch kurz vorm Ende des Rennens sollte ihm der Motor hoch gehen. Es musste in dem Rennen der dritte Ford Blow Up gewesen sein. Er wird am Ende nur als 41th gewertet werden. Das ist dem 6-fach Sieger aus 2014 einfach zu wenig gewesen.

NASCAR Champ Kevin Harvick auf dem Vormarsch

30 Runden vorm Ende des Rennen beim Restart nach einer Caution ging das Feld schon härter zur Sache. Vorher war das Rennen wirklich sehr ruhig gewesen bis auf die Motorschäden. Das scheint auch wohl daran zu liegen, weil Kyle Busch das am Vortag passiert gewesen war. Nun sollten die nächsten 20-25 Runden komplett in Three Wide gefahren werden. Das gab es so noch nie zu sehen. Vor allem, weil alles gut ging. Es gab hier und da Berühungen, doch alle konnten die Autos bei über 200Mph sicher halten. Das war Krasses Racing. Jeder wollte sich für die Schlussatacke in Position bringen. So auch NASCAR Champ 2014 Kevin Harvick. Das ganze Rennen hat man ihn nicht wirklich gesehen, doch wenn es drauf ankam war er vorne mit dabei. Auch #15 Clint Bowyer. Er schob sogar Joey Logano in Front des gesamten Three Wide Feldes. Logano konnte sich sogar gegen drei Reihen wehren und vorne bleiben. Bis zur letzten Caution. Logano machte sich angesichts des Motorschadens von Kollege Keselowski und den anderen Motorschäden von Ford, ernsthafte sorgen, das ihm das auch passieren könnte.

2015 Daytona 500 Winner #22 Joey Logano

2015 Daytona 500 Winner #22 Joey Logano

Green White Checked

Es kam seit 10 Jahren das erste mal wieder beim Daytona 500 zum Green White Checked Finish. 2005 hatte das ganze Jeff Gordon für sich entscheiden können. Doch dieses mal ging der Ford von Joey Logano so gut, das es galt ihn zu schlagen. Die weiße Flagge wurde geschwenkt und die letzte Runde gefahren. Kevin Harvick war in einer der besten Positionen für den Schluß-Angriff. Auf Platz zwei liegend hinter Logano und hinter ihm ein sehr starker Dale Earnhardt Jr. Alle gingen in Turn 3 rein, als der BigOne kam der von #3 Austin Dillon ja ausgelöst wurde. Erst ließ NASCAR noch grün, entschied aber dann doch sehr schnell eine Caution zu schmeißen. Damit war Joey Logano der Sieger vor Harvick und Dale Jr.

Unglaublich

Für Joey Logano ist es sein achter Sprint Cup Sieg und sein sechster bei Penske. Mit Abstand ist das auch sein wichtigster Sieg. Nicht nur das er nun zu denen gehört die das Daytona 500 einmal gewonnen hat, nein es ist auch sein erster Sieg auf einem Super Speedway. In der Victory Lane konnte er es kaum glauben das er das Daytona 500 gewonnen hat. “ Oh mein Gott !!!, Das ist das Daytona 500 “

LIVE aus den USA

Das nächte Rennen ist Sonntag der 28.02.2015 in ATLANTA. Dieses ist die erste Änderung im NASCAR Kalender. Dort geht man langsam vom Osten in Richtung Westen. Von diesem Rennen werde ich nicht berichten können, da ich am nächsten Tag selber in die USA fliegen werde. Dort werde ich dann für euch komplett bei den Rennen im Westen dabei sein und berichten. Angefangen mit Las Vegas über Phoenix und zum Abschluss in Fontana. Dafür habe ich auch schon die Seite eingerichtet. Ihr werdet ab Mitte / Ende nächster Woche dort unter „USA Trip 2015“ einiges von uns finden. Alles was wir so dort sehen und erleben. Wir würden uns freuen wenn ihr mit uns dabei seit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*