Der Chase-Wahnsinn 2013

178799-330-0Das Richmond Rennen sollte zum spannendsten Abschlussrennen vor dem Chase seit Einführung des Formates werden, jedoch entwickelte es sich zu einer riesigen Verschwörungstheorie.

Nur sieben Runden vor Ende des Rennens konnte Ryan Newman die Führung von Carl Edwards übernehmen und begann sich abzusetzen, als Clint Bowyers Toyota in Turn 4 in einen Dreher geriet. Nach den anschließenden Stopps war Newman nur Sechster, als das Feld die grüne Flagge bekam. Carl Edwards konnte den Sieg einfahren, Martin Truex Jr war im Chase, ebenso Joey Logano und auch Kurt Busch konnte mit einem zweiten Platz seinen Platz im Chase sichern. Ryan Newman und Jeff Gordon jedoch waren raus aus dem Kampf um die Meisterschaft. Zumindest war das, was alle dachten.

Zu Beginn der Woche tauchten Funksprüche zwischen Clint Bowyer und seinem Team auf, in dem ihm mitgeteilt wurde, dass Newman die Führung übernommen hatte und wahrscheinlich gewinnen würde. Ein Sieg von Newman hätte bedeutet, dass Martin Truex Jr die zweite Wildcard verloren hätte und aus dem Chase raus wäre. Nascar fand eindeutige Beweise, dass der Bowyer Dreher beabsichtigt war, mit dem Ziel das Rennen zu manipulieren. Schlimmer noch für Michael Waltrip Racing, der General Manager des Teams, Ty Norris, wurde von Nascar auf unbestimmte Zeit gesperrt, da er Brian Vickers nach dem letzten Restart an die Box rief, um Martin Truex Jr einen weiteren Platz und Punkt zu ermöglichen. Insgesamt belief sich die Stafe für MWR auf:

  • 300.000$
  • jeder Fahrer verliert 50 Fahrer-, sowie Ownerpunkte
  • Die Crew Chiefs der #15, #55 und #56 sind bis Jahresende auf Bewährung.

Daraus resultierte, dass Ryan Newman plötzlich wieder im Titelkampf ist, Matin Truex Jr jedoch nicht.

Die nächste große Schlagzeile diese Woche betraf Joey Logano und David Gillieland. Loganos Team fragte 13 Runden vor Ende des Richmond Rennens bei dem Team von Gillieland an, ob sie die Position bekommen könnten. Nach dem letzten Restart gab Gillieland auch seine Position an Logano auf, womit dieser ebenfalls im Chase war. Auch dieser Vorfall wurde von Nascar untersucht, resultierte jedoch nur darin, dass Nascar das Team der #22 auf Bewährung stellte. Dies bedeutet jedoch auch, sollte sich Logano im Chase etwas zu schulden kommen lassen, ist er raus aus dem Titelkampf. 

Die dritte und letzte Schlagzeile betrifft Jeff Gordon. Zu dem Zeitpunkt, als sich Clint Bowyer drehte, war Jeff Gordon theoretisch im Chase, da er Punkte mäßig knapp vor Joey Logano lag. Nach dem Rennen war er knapp geschlagen worden. Am Freitag gab Nascar bekannt, dass es dieses Jahr einen 13. Fahrer im Chase geben wird: Jeff Gordon.

Beide zuvor genannten Szenarien beeinflussten Gordons knappe Niederlage, jedoch konnte keine angemessene Strafe Gordon in den Chase bringen. Das zulassen eines 13. Fahrers war die einzig Möglichkeit für Nascar Jeff Gordon etwas Gerechtigkeit zu verschaffen.

Die Strafen riefen unterschiedliche Reaktionen in der Nascargemeinde hervor. Viele sehen Martin Truex Jr als den Verlierer der ganzen Aktion. Sein Team hatte zwar für die  Caution, sowie die ausreichende Platzierung gesorgt, jedoch war er darin nicht beteiligt. Clint Bowyer hingegen wird als Hauptschuldiger gesehen und viele Nascarfans, sowie Medienvertreter fordern härtere Strafen gegen ihn. Durch die 50 Punkte Abzug VOR dem Chase fällt er „nur“ auf Platz acht der Fahrerwertung zurück. Die Forderungen gegen Bowyer gingen von einem Rausschmiss aus dem Chase, über 450 Punkte Abzug (vor oder nach der Hochsetzung auf 2000 Punkte) bis hin zu 50 Punkten Abzug NACH eintreten der Chaseregeln (was Bowyer aus dem Titelkampf nehmen würde). Im Falle Joey Logano forderten einige die selbe Strafe, wie sie MWR bekam, was Jeff Gordon in den Chase gebracht hätte. Nascar sah es anders und gab Jeff dafür die Chance als 13. Fahrer am Chase teilzunehmen. Aber auch diese Entscheidung rief viele unterschiedliche Meinungen hervor. Es bleibt abzuwarten, wie sich der Chase entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*