Penske Doppelsieg in Chicagoland

(nascar.com)

(nascar.com)

Am vergangenen Sonntag konnten die Penske Ford von Joey Logano und Sam Hornish Jr das Nationwide Rennen auf dem Chicagoland Speedway klar für sich entscheiden. Sam Hornish Jr konnte die Pole Position gewinnen und fuhr die ersten 50 Runden dem Feld davon, bis er sich während seines ersten Stopps eine Strafe wegen Speedings zuzog. Hornish hatte hier allerdings Glück, da das Feld unter Gelb an die Box kam und er somit „nur“ ans Ende der längsten Reihe beim Restart versetzt wurde. Die erste Caution gab es allerdings schon direkt in der ersten Runde, als einem Toyota nach nur 200 Yards, noch vor der Start/Ziellinie, der Motor  hochging und der Wagen antriebslos ausrollte. Der Grund war eine lose Ölleitung, der Wagen verteilte eine Ölspur rund um die Strecke, was längere Aufräumungsarbeiten nach sich zog. Das Rennen wurde in Runde 8 wieder freigegeben und blieb bis Runde 49 auch unter Grün, als einem Ford der Motor versagte. Harrison Rhodes, der Fahrer des Fords, stoppte direkt nach dem Motor versagen, um keine größere Ölspur zu verteilen. Dementsprechend musste auch nur die Start/Zielgerade von Öl gereinigt werden. 

Nach dem Restart konnte Joey Logano, der einzige Cuppilot im Feld, einige Runden führen, bevor Elliott Sadler die Führung übernahm. Sam Hornish ging nach dem Restart durch das Feld, wie ein warmes Messer durch die Butter. Er war beim Restart noch 21. während er nur knapp 10 Runden später um den 14. Platz kämpfte. In Runde 100 lag er schon auf Platz 5 und zog weiter nach vorne. 

Ein Fahrer für den es nicht nach vorne ging war Regan Smith, sein Wagen war zwar konstant in den Top 15 hqdefaultoder kurzzeitig in den Top 10, allerdings kam er nicht richtig in Schwung. In Runde 128 verlor er, zu allem Überfluss, seinen Wagen ausgangs Turn 4 und drehte sich in das Gras vor Start und Ziel. Auch Smith hatte Glück, dass er nichts berührte und konnte nach einem kurzen Stopp sein Rennen fortsetzen, jedoch kam er nicht mehr über Platz 13 hinaus.

Auch der Gewinner des letzten Cup Rennes in New Hampshire, Brian Vickers, hatte seine Probleme. Er fuhr zwar  in den Top 5 mit, kam jedoch nicht richtig in Schwung. Vickers wartet seit 2003 auf seinen nächsten Nationwide Sieg. Ein weiterer Fahrer, der auf seinen nächsten Sieg wartet, ist Austin Dillon. Dillon konnte das Rennen als Dritter beenden, sowie es eine Zeit lang anführen, jedoch reichte es auch bei ihm nicht, um an den Penske Fahrern vorbei zu kommen. Dillon hatte dieses Jahr bereits einige Pole Positons zu verzeichnen und dabei sogar einen Rekord für die Meisten Pole Positions in Folge in der Nationwide Series aufgestellt, konnte diese jedoch nie in einen Sieg verwandeln.   

STP 300Mit dem guten Ergebnis übernimmt Sam Hornish Jr die Führung in der Fahrerwertung der Nationwide Series und lässt Regan Smith 7 Punkte hinter sich. Die gute Nachricht für Smith ist allerdings, dass dies erst des erste Rennen der zweiten Saisonhälfte war und er noch die halbe Saison hat, um Hornish wieder zu überholen. Jeder Nascar Fan weiß, dass zu diesem Zeitpunkt noch nichts entschieden ist und es weiterhin spannend bleibt. Ein weiterer Unsicherheits- sowie Spannungsfaktor bleibt Elliott Sadler, der in der Woche vor dem Rennen behauptete, Smith werde dieses Jahr den Titel nicht gewinnen. Nun stellt sich die Frage, was Sadler damit meinte. Tatsächlich könnte es eine Drohung sein und wer weiß, vielleicht kommen Smith und Sadler gegen Ende der Saison, in Form eines Crashs, zusammen? Es bleibt also weiterhin spannend. Nächstes Wochenende steht mit Indianapolis ein weiteres sehr prestigeträchtiges Rennen an.   

Race Results:

 
POS Driver Car # MFG Start Laps Laps Led + / –  Change in points standings since last race. Final Status  Driver’s status in race: Running, Engine, Electrical, etc. Points/Bonus  The number of total/bonus points driver has earned.
1 Joey Logano 22 Ford 7 200 35
-1 Position Down
Running 0/0
2 Sam Hornish Jr 12 Ford 1 200 56
Position Up
Running 43/1
3 Austin Dillon 3 Chevrolet 3 200 24
0
Running 42/1
4 Elliott Sadler 11 Toyota 2 200 81
Position Up
Running 42/2
5 Brian Vickers 20 Toyota 6 200 0
0
Running 39/0
6 Parker Kligerman 77 Toyota 10 200 0
0
Running 38/0
7 Trevor Bayne 6 Ford 8 200 0
0
Running 37/0
8 Justin Allgaier 31 Chevrolet 16 200 0
-1 Position Down
Running 36/0
9 Brad Sweet 5 Chevrolet 12 200 0
Position Up
Running 35/0
10 Matt Crafton 33 Chevrolet 4 200 0
0
Running 0/0
11 Brian Scott 2 Chevrolet 9 200 0
0
Running 33/0
12 Kyle Larson 32 Chevrolet 22 200 4
0
Running 33/1
13 Regan Smith 7 Chevrolet 13 200 0
-1 Position Down
Running 31/0
14 Joey Coulter 54 Toyota 15 200 0
Position Up
Running 0/0
15 Dakoda Armstrong 21 Chevrolet 17 200 0
-2 Position Down
Running 0/0
16 Michael Annett 43 Ford 18 200 0
Position Up
Running 28/0
17 Nelson Piquet Jr 30 Chevrolet 21 200 0
0
Running 27/0
18 Travis Pastrana 60 Ford 5 199 0
0
Running 26/0
19 Mike Bliss 19 Toyota 14 199 0
0
Running 25/0
20 Johanna Long 70 Chevrolet 23 199 0
0
Running 24/0
21 Landon Cassill 4 Chevrolet 33 198 0
Position Up
Running 23/0
22 Chad Hackenbracht 44 Toyota 35 197 0
-1 Position Down
Running 0/0
23 Joe Nemechek 87 Toyota 19 196 0
0
Running 21/0
24 Mike Wallace 01 Chevrolet 34 196 0
0
Running 20/0
25 Jeremy Clements 51 Chevrolet 30 196 0
0
Running 19/0
26 Kyle Fowler 79 Ford 28 196 0
Position Up
Running 18/0
27 Blake Koch 24 Toyota 29 195 0
0
Running 17/0
28 Eric McClure 14 Toyota 20 195 0
0
Running 16/0
29 Dexter Stacey 92 Ford 40 195 0
-1 Position Down
Running 15/0
30 Reed Sorenson 40 Chevrolet 27 175 0
0
Engine 14/0
31 Alex Bowman 99 Toyota 11 172 0
0
Running 13/0
32 Harrison Rhodes 23 Ford 39 45 0
Position Up
Engine 12/0
33 Kevin Lepage 74 Chevrolet 37 36 0
Position Up
Electrical 11/0
34 Tanner Berryhill 17 Toyota 25 20 0
Position Up
Track Bar 10/0
35 Carl Long 15 Ford 38 14 0
Position Up
Handling 9/0
36 T.J. Bell 42 Chevrolet 31 13 0
Position Up
Vibration 8/0
37 Jeff Green 10 Toyota 24 11 0
Position Up
Vibration 7/0
38 Ken Butler 00 Toyota 32 10 0
Position Up
Wheel Bearing 6/0
39 Matt DiBenedetto 37 Dodge 36 6 0
31 Position Up
Electrical 5/0
40 Joey Gase 52 Toyota 26 1 0
-1 Position Down
Engine 4/0
Das Rennen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*