Matt Kenseth gewinnt in Darlington – Jeff Gordon startet zum 700th mal

burnout

#20 Matt kenseth 2013 – nascar.com

Matt Kenseth, der Man 2013? Alle fragen sich was bei Kenseth grade los ist. Er wechselte dieses Jahr in das Team von Joe Gibbs und übernahm das Steuer von Joey Logano.

Seit dem Rennen in Las Vegas ging es sehr steil bergauf für Kenseth. Das Rennen im Frühjahr in Nevada führte die ganze Zeit #5 Kasey Kahne an, bis am Ende Matt Kenseth ihn überholen konnte und den Rest des Rennens die Führung nicht mehr abgegeben hatte. Das war zugleich der erste Sieg von Kenseth im neuen Team.

Es sollten aber weitere Siege folgen. So gewann Kenseth auch in Kansas und jetzt zum ersten mal auch in Darlington. Pechvogel war mit Abstand #2 Brad Keselowski. Er musste mit Problemen kämpfen und beendete das Rennen nur auf den 32th Platz.

jeff-gordon-main.jpg.main

#24 Jeff Gordon – nascar.com

Besser lief es endlich mal wieder für #24 Jeff Gordon. Mit dem Start beim Darlington Rennen sollte er sein 700th Rennen bestreiten. Jeff Gordon der 1992 seine Karriere in ATLANTA angefangen hatte um 1993 seine erste volle Season zu fahren ( er wurde Rookie of the Year ) und um zwei Jahre später seinen ersten Titel 1995 ein zu fahren, hat in den 20 Jahren nicht ein einziges Rennen verpasst. Er ist jedes Rennen selbst gefahren und hat sich für jedes qualifiziert. Er konnte leider nicht seinen 88th Sieg einfahren, aber er wurde 3th im Rennen.

Eine weitere Überraschung gab es bei den Qualifying. Dort konnte seit langem wieder einmal #78 Kurt Busch sich die Pole holen. Allerdings ist es eine kleine Sensation, den mit dem Future Team in das Kurt auch erst wie Kenseth seit diesem Jahr ist, hatte noch nie eine Pole. Vorgänger Regan Smith konnte aber mit dem Team sein erstes Rennen 2011 in Darlington gewinnen. Kurt wurde am Ende aber dann nur 14th.

Es wird weiter spannend bleiben, wie es mit Kenseth weiter gehen wird. Wir werden ihn auf jeden Fall weiter für euch beobachten und über alle weiteren Rennen der NASCAR berichten.

.

.

 
POS Driver Car # MFG Start Laps Laps Led + / –  Change in points standings since last race. Final Status  Driver’s status in race: Running, Engine, Electrical, etc. Points/Bonus  The number of total/bonus points driver has earned. Highlights
1 Matt Kenseth 20 Toyota 7 367 17
Position Up
Running 47/4
2 Denny Hamlin 11 Toyota 6 367 0
Position Up
Running 42/0
3 Jeff Gordon 24 Chevrolet 8 367 16
Position Up
Running 42/1
4 Jimmie Johnson 48 Chevrolet 2 367 0
0
Running 40/0
5 Kevin Harvick 29 Chevrolet 10 367 0
Position Up
Running 39/0
6 Kyle Busch 18 Toyota 3 367 265
Position Up
Running 40/2
7 Carl Edwards 99 Ford 17 367 0
0
Running 37/0
8 Juan Pablo Montoya 42 Chevrolet 12 367 0
Position Up
Running 36/0
9 Dale Earnhardt Jr 88 Chevrolet 16 367 0
-1 Position Down
Running 35/0
10 Ryan Newman 39 Chevrolet 21 367 0
0
Running 34/0

.

Next Race is in Charlotte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*