Regan Smith gewinnt das Aarons’s 312

Aaron's 312Talladega Rennen sind bekannt für Überholmanöver in der letzte Runde, normalerweise im Tri-Oval und am letzten Sonntag war es nicht anders. Regan Smith machte Ausgangs Turn 4 einen cleveren Move, welcher ihn an die Spitze des Feldes brachte und mit viel Glück zum Sieg verhalf. Doch alles fing ganz anders an.

Zuerst gab es Regen in Talladega, was zu einer Verschiebung des Starts um drei Stunden führte. Die Crew Chiefs machten sich schon vor dem Start Gedanken um eine Mögliche Kürzung des Rennens, das Spritfenster wurde genau auf Halbzeit berechnet und die Competition Caution gab weitere Möglichkeiten. Die Überraschung war übrigens Travis Pastrana auf der Pole Position, bei seinem ersten Start in Talladega. Im Rennen konnte er zwar gut mithalten, dann jedoch wurde er in einen Unfall verwickelt, welcher ihn das Rennen kostete. Weitere Fahrer die ihren Wagen nicht ins Ziel brachten waren unter anderem Danica Patrick, welche die erste Caution auslöste. Auch Kyle Larson musste das Rennen frühzeitig beenden.

Das Rennen enthielt zwar eine gewisse Anzahl an Cautions, jedoch kamen diese meistens jedoch grade so Aaron's 312weit auseinander, dass sie nicht wirklich störten. Den Big One löste Sam Hornish Jr. in Turn 3 aus, als er nach unten zog, um Eric McClure zu überholen. Allerdings war Hornish noch längst nicht an McClure vorbei und schoss ihn so ab. In dem Unfall waren außer den beiden noch Kyle Larson, sowie Brian Scott und Trevor Bayne verwickelt, um nur die bekanntesten Namen zu nennen. Zwei wichtige Cautions gab es in dem Rennen noch: die erste der beiden kam nur drei Runden vor Schluss,als Joey Coulter in die Außenmauer des Tri-Oval einschlug und so das Green-White-Checker Finish auslöste, welches aufgrund der Verschiebung auf nur einen Versuch reduziert wurde. Die andere Caution beendete das Rennen wenige Meter vor der Ziellinie,als sieben weitere Wagen im Tri-Oval einen weiteren Unfall auslösten.

Regan Smith kam diese Caution recht. Er war den ganzen Abend schon vorne mit dabei gewesen, jedoch schien es nicht mehr zum Sieg zu reichen, als er beim letzten Restart weiter hinten in den Top 10 startete. Er und Kasey Kahne arbeiteten als Tandem gut zusammen und in der letzten Runde, Ausgangs Turn 4, machte Smith seinen Move, als er mitten durch den Verkehr von ganz oben nach ganz unten zog. Dadurch konnte er die Führenden Kurt Busch und Joey Logano überholen, als hinter ihnen die Hölle losbrach. Brian Vickers wurde gedreht und löste den Unfall aus, jedoch ging das Rennen an der Spitze weiter. Smith und Logano fuhren Seite an Seite als auch noch Kasey Kahne mit dazu kam. An der Ziellinie lag Kasey Kahne ein paar Aaron's 312Zentimeter vorn, jedoch kam kurz vor der Ziellinie die Caution, die das Rennen beendete. Nascar nahm sich einen Moment, um die Szene zu analysieren und gab schließlich Regan Smith als Gewinner bekannt, da dieser im Moment der Caution führte. 

Nach diesem Rennen gibt es einen neuen Führenden im Klassement. Regan Smith konnte dank seinem Sieg an Hornish vorbeiziehen, welcher aufgrund des Unfalls nur noch auf dem Apron hinterher schlich, um ein paar Plätze gut zu machen. Der Unterschied war sogar so groß, dass Smith jetzt 27 Punkte vor dem Zweitplatzierten Hornish liegt.Auf den Dritten Justin Allgaier hat Smith sogar 40 Punkte Vorsprung. Die Meisterschaft wurde durch diesen Führungswechsel aufgemischt und bringt Smith zum ersten Mal in seiner Karriere an die Spitze eines Nascarklassements. Was aber noch viel wichtiger für Smith sein dürfte, ist der Sieg auf einem Superspeedway. Wer regelmäßig Nascar verfolgt, dem dürfte aufgefallen sein, dass Smith in Daytona und Talladega meistens in den Top 10 zu finden ist. Im Jahr 2008 hätte Smith fast sein erstes Sprint Cup Rennen in Talladega gewonnen, was ihm allerdings aufgrund eines Überholmanövers unterhalb der gelben Linie aberkannt wurde.  

Nächste Woche geht es nach Darlington

Und jetzt seid Ihr dran! Diskutiert mit uns: Sollte es in der letzten Runde wieder ein Race Back to the Line geben?

Results:

    1. (20) Regan Smith, Chevrolet, 110, $53445.

               2. (12) Joey Logano(i), Ford, 110, $39725.

               3. (11) Kasey Kahne(i), Chevrolet, 110, $30500.

               4. (9) Kurt Busch(i), Chevrolet, 110, $29275.

               5. (5) Justin Allgaier, Chevrolet, 110, $32550.

               6. (18) Parker Kligerman, Toyota, 110, $28100.

               7. (38) Mike Wallace, Chevrolet, 110, $26500.

               8. (31) Jason White, Toyota, 110, $25850.

               9. (37) Jeremy Clements, Chevrolet, 110, $25225.

               10. (2) Austin Dillon, Chevrolet, 110, $26825.

               11. (7) Elliott Sadler, Toyota, 110, $25975.

               12. (29) Jamie Dick, Chevrolet, 110, $18850.

               13. (14) Alex Bowman #, Toyota, 110, $25675.

               14. (24) Mike Bliss, Toyota, 110, $24500.

               15. (21) Brian Vickers, Toyota, 110, $25050.

               16. (27) Jeffrey Earnhardt #, Ford, 110, $24350.

               17. (22) Landon Cassill(i), Chevrolet, Accident, 109, $18525.

               18. (39) Josh Wise, Chevrolet, Accident, 109, $23975.

               19. (36) Donnie Neuenberger, Chevrolet, 108, $17850.

               20. (33) Robert Richardson Jr., Chevrolet, 107, $24400.

               21. (10) Joey Coulter(i), Toyota, Accident, 104, $23550.

               22. (15) Reed Sorenson, Ford, 103, $23400.

               23. (23) Eric McClure, Toyota, Accident, 94, $23250.

               24. (17) Ty Dillon(i), Chevrolet, Accident, 93, $23100.

               25. (6) Sam Hornish Jr., Ford, 93, $23275.

               26. (25) Johanna Long, Chevrolet, Accident, 92, $23000.

               27. (8) Brian Scott, Chevrolet, Accident, 92, $22800.

               28. (3) Trevor Bayne, Ford, Accident, 92, $22900.

               29. (16) Nelson Piquet Jr. #, Chevrolet, Accident, 92, $22400.

               30. (40) Tim Andrews, Ford, Accident, 91, $22475.

               31. (26) Bobby Gerhart, Chevrolet, Accident, 91, $16125.

               32. (28) Mike Harmon, Dodge, Accident, 91, $22050.

               33. (34) Blake Koch, Toyota, Accident, 87, $22015.

               34. (32) Hal Martin #, Toyota, 84, $21980.

               35. (35) Morgan Shepherd, Dodge, Fuel Pressure, 72, $15940.

               36. (1) Travis Pastrana, Ford, Accident, 71, $24580.

               37. (30) Joe Nemechek, Toyota, 64, $20695.

               38. (19) Kyle Larson #, Chevrolet, Accident, 52, $20661.

               39. (4) Danica Patrick(i), Chevrolet, Accident, 16, $14775.

               40. (13) Jeff Green, Toyota, Vibration, 3, $14425.

Hier noch das Rennen:

 Und nochmal das Finish:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*