Kyle Busch gewinnt das O’Reilly Auto Parts 300

NRA 500Kyle Busch gewinnt nun sein viertes Nationwide Rennen in dieser Saison, welche grade einmal sechs Rennen alt ist. Damit ist er der erste Fahrer, dem vier Siege in sechs Nationwide Rennen gelangen. Zudem brachte er sich erneut in die Position zum zweiten Mal in dieser Saison einen Sweep zu schaffen, was ihm Samstag Nacht dann auch mit einem Sieg im NRA 500 gelang. An dem Rennen nahmen viele Cup Piloten teil, unter anderem Champion Brad Keselowski, Buschs Teamkollege Matt Kenseth, die beiden Hendrick Stars Kasey Kahne und Dale Earnhardt Jr, sowie der in der Nationwide recht erfolgreiche Kevin Harvick. Auch neben der Strecke war ein Cup Fahrer tätig und zwar Carl Edwards. Dieser durfte das Rennen zusammen mit Allen Bestwick und Andy Petree kommentieren. Das Rennen an sich gestaltete sich extrem spannend, es gab insgesamt 22 Führungswechsel zwischen 11 Fahrern, was einen neuen Rekord auf dieser Strecke darstellt.

Pech hatte allerdings Sam Hornish Jr, welcher mit Jeremy Clements aneinander geriet und nach mehreren Pit Stops die Führungsrunde, sowie 26 Zähler in der Meisterschaft verlor. Auch Rookie Kyle Larson hatte einen schlechten Tag erwischt, er drehte seinen Camaro und lies in der Gelbphase nur zwei Reifen wechseln, um O'Reilly Auto Parts 300auf der Führungsrunde zu bleiben. Anschließend platzte ihm auf der Gegengrade sein linker Vorderreifen, welchen er wechseln lassen wollte. Dabei geriet sein Wagen außer Kontrolle und er verfehlte einen auf dem Apron fahrenden Strecken Pick-Up nur knapp. Der Reifenplatzer und der Wandkontakt, welchen er infolge eines Ausweichmanövers um den Truck nicht zu rammen hatte, beschädigten die Aerodynamik seines Wagens so sehr, dass er den Rest des Abends nur noch hinterher fuhr.      

Die Cup Fahrer machte das Rennen lange unter sich aus, auch wenn sich zwischendurch immer mal wieder ein Nationwide Fahrer dazwischen drängte. Letztendlich zeigt das Ergebnis genau diese Tatsache. Aber auch die Cup Fahrer waren vom Pech betroffen. So zum Beispiel Matt Kenseth, welcher zu schnell an der Box war. Auch Kasey Kahne war zur falschen Zeit am falschen Ort, als er im Rahmen des Hornish-Clements Crashs einen Schaden am rechten hinteren Kotflügel abbekam. Ein weiterer Superstar im Pech war Travis Pastrana, welcher einen Schaden an der Hinterachse hatte.

O'Reilly Auto Parts 300In der Meisterschaft gab es einige Veränderungen, so verlor Trevor Bayne vier Plätze, da sein Wagen überhitzte und er einen Ungeplanten Stop machen musste. Anschließend wurde er nur 26. Mit einem siebten Platz konnte Regan Smith seinen Rückstand auf Hornish auf zwei Punkte verkürzen. Auch Austin Dillon konnte kräftig aufholen und liegt nach einem dritten Platz nur acht Punkte hinter Hornish. 

Das nächste Rennen findet in zwei Wochen in Richmond statt und könnte den ersten Führungswechsel in der Meisterschaft bringen, wenn Regan Smith vor Sam Hornish ins Ziel kommt.

.

Race Results:

1 Kyle Busch 54 Toyota 2 200 91
0
Running 0/0
2 Brad Keselowski 22 Ford 5 200 33
0
Running 0/0
3 Austin Dillon 3 Chevrolet 3 200 0
Position Up
Running 41/0
4 Dale Earnhardt Jr 88 Chevrolet 11 200 0
0
Running 0/0
5 Kevin Harvick 33 Chevrolet 7 200 0
0
Running 0/0
6 Matt Kenseth 18 Toyota 9 200 12
0
Running 0/0
7 Regan Smith 7 Chevrolet 6 200 0
0
Running 37/0
8 Kasey Kahne 5 Chevrolet 16 200 26
Position Up
Running 0/0
9 Brian Vickers 20 Toyota 13 200 0
Position Up
Running 35/0
10 Justin Allgaier 31 Chevrolet 14 200 0
0
Running 34/0
11 Brian Scott 2 Chevrolet 20 200 0
-2 Position Down
Running 33/0
12 Parker Kligerman 77 Toyota 8 200 0
Position Up
Running 32/0
13 Elliott Sadler 11 Toyota 10 200 0
Position Up
Running 31/0
14 Alex Bowman 99 Toyota 1 200 4
Position Up
Running 31/1
15 Reed Sorenson 43 Ford 25 200 0
0
Running 29/0
16 Kevin Swindell 98 Ford 17 200 0
Position Up
Running 28/0
17 Chris Buescher 16 Ford 23 200 0
Position Up
Running 27/0
18 Nelson Piquet Jr 30 Chevrolet 19 200 0
Position Up
Running 26/0
19 Joe Nemechek 87 Toyota 27 200 0
0
Running 25/0
20 Mike Bliss 19 Toyota 18 199 0
Position Up
Running 24/0
21 Mike Wallace 01 Chevrolet 28 199 1
Position Up
Running 24/1
22 Jeffrey Earnhardt 79 Ford 36 199 1
Position Up
Running 23/1
23 Dexter Stacey 92 Ford 30 199 0
0
Running 21/0
24 Blake Koch 24 Toyota 35 199 1
Position Up
Running 21/1
25 Jamie Dick 55 Chevrolet 31 199 0
Position Up
Running 19/0
26 Trevor Bayne 6 Ford 15 198 0
-4 Position Down
Running 18/0
27 Johanna Long 70 Chevrolet 24 197 0
-1 Position Down
Running 17/0
28 Kevin Lepage 74 Chevrolet 34 195 0
Position Up
Running 16/0
29 Juan Carlos Blum 15 Ford 39 194 0
0
Running 15/0
30 Eric McClure 14 Toyota 37 194 0
0
Running 14/0
31 Robert Richardson 23 Chevrolet 38 190 0
Position Up
Running 13/0
32 Kyle Larson 32 Chevrolet 12 190 0
-4 Position Down
Running 12/0
33 Travis Pastrana 60 Ford 21 186 0
-2 Position Down
Running 11/0
34 Sam Hornish Jr 12 Ford 4 159 29
0
Running 11/1
35 Jeremy Clements 51 Chevrolet 22 142 1
-2 Position Down
Accident 10/1
36 Landon Cassill 4 Chevrolet 26 120 1
0
Engine 0/0
37 Josh Wise 40 Chevrolet 33 96 0
Position Up
Electrical 7/0
38 Hal Martin 44 Toyota 32 53 0
-4 Position Down
Transmission 6/0
39 J.J. Yeley 42 Chevrolet 40 10 0
-1 Position Down
Electrical 0/0
40 Jeff Green 10 Toyota 29 3 0
0
Vibration 4/0

 Das Rennen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*