Justin Allgaier holt sich nach spektakulärem Finish sich den Sieg in Montreal

#31 Justin Allgaier Win 2012 in Montreal – nascar.com

Das war wieder einmal mehr ein richtiges NASCAR Finish gewesen. Ähnlich wie es die Jungs vom Sprint Cup eine Woche zuvor in Watkins Glen vor gemacht haben, machen es Ex – Formel 1 Pilot #22 Jacques Villeneuve und #31 Justin Allgaier nach.

Es sollte zum Ende des Rennens noch ein richtiger Spritkrimmi für Villeneuve sein, der nach einer Caution am Ende das Feld angeführt hatte. Es gab ein GWC Finish, was sich aber als sehr schwierig rausstellen sollte.

#22 J. Villeneuve in Montreal 2012 – nascar.com

Der erste Restart erfolgte und gleich in der ersten Schikane drehten sich mehrere Fahrer raus. Wieder wurde das Feld unter Caution vom Pacecar über die Strecke geführt. Langsam bekam man in Villeneuve´s Box auch ein wenig Panik, den der Sprit müßte jeden Augenblick am Ende sein. Die Frage die sich alle stellten ist, ob Villeneuve genug Sprit in den letzten Runden und in den Cautions sparen konnte um bis zum Ende fahren zu können.

Der zweite Restart erfolgte wieder mit Villeneuve an der Spitze. Auch bei diesem Start konnte er den anderen gut weg ziehen. Doch es sollte wirklich eine weitere Caution geben. Villeneuve und sein Team lagen die Nerven blank. Er konnte das Rennen in Montreal zum ersten mal nach seinem Vater in den 70er Jahren gewinnen.

Montreal 2012 Race – nascar.com

Doch beim dritten Restart, der auch zugleich der letzte sein wird, egal was passiert, sollte alles anders kommen. Villeneuve kam wieder sehr gut weg. Doch auch #31 Justin Allgaier, der sich gleich einmal den zweiten Platz von #12 Sam Hornisch Jr. schnappte sollte einen guten Start hinlegen. Allgaier der von diesem Start noch beflügelt war und Villeneuve nur noch vor sich hatte, wollte jetzt auch mehr als nur zweiter werden und machte Druck auf seinen Vordermann. Der sollte Eingangs der Schikane auch einen Fehler machen und Allgaier konnte innen an Villeneuve vorbei gehen. Dieser versuchte noch alles aber schaffte es nicht mehr an Allgaier dran zu bleiben. Vielmehr verlor er sogar noch den zweiten Platz an Sam Hornisch.

Zwar reichte bei allen der Sprit bis zum Ende, doch nur Justin Allgaier konnte am Ende das beste aus seinem Auto rausholen. Mit vielen Kampfspuren und einer eingedrückten Front gewinnt er das NAPA 200 in Montreal und damit sein erstes Rennen in dieser Season.

#7 Danica Patrick Leads 2012 in Montreal – nascar.com

Zu erwähnen ist auch #7 Danica Patrick, die an diesem Tag ihr bestes Rennen gefahren ist. Sie konnte Villeneuve und auch Allgaier sowie Sam Hornisch Jr. gute 20 Runden hinter sich lassen und die Führungsarbeit machen. Etwas später fuhr sie über einen Schuh, der auf der Strecke lag und beschädigte sich dabei die Track-Bar. Sie mußte das Rennen frühzeitig aufgeben, obwohl sie das erste mal richtige Sieg Chancen hatte.

In der Gesamtwertung bleibt es aber weiterhin spannend. Zwischen dem Leader #2 Elliott Sadler und dem dritten Sam Hornisch Jr. liegen grade einmal -24 Punkte.

.

.

Race Results

.

FIN ST CAR DRIVER MAKE SPONSOR PTS/BNS LAPS STATUS WINNINGS
1 15 31 Justin Allgaier Chevrolet Brandt 47/4 81 Running 94,318
2 2 12 Sam Hornish Jr. Dodge Alliance Truck Parts 43/1 81 Running 60,193
3 3 22 Jacques Villeneuve Dodge Dodge 43/2 81 Running 47,893
4 17 2 Elliott Sadler Chevrolet OneMain Financial 41/1 81 Running 43,093
5 8 5 Ron Fellows Chevrolet Canadian Tire 39/0 81 Running 32,875
6 6 18 Michael McDowell Toyota FedEx Express 0 81 Running 34,118
7 22 01 Mike Wallace Chevrolet Tradebank 37/0 81 Running 31,893
8 9 60 Billy Johnson Ford Roush Fenway Racing „25 Winning Years“ 36/0 81 Running 24,200
9 19 3 Austin Dillon * Chevrolet AdvoCare 35/0 81 Running 31,368
10 5 54 Kyle Busch Toyota Monster Energy 0 81 Running 24,050

.

Next Race is in Bristol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*