Carl Edwards gewinnt das Dollar General 300 Miles of Courage in Charlotte

backflip#60 Carl Edwards fährt seinen achten Sieg in der Nationwide dieses Jahr in Charlotte ein.

Zunächst aber eine Meldung vom Qualifying. Dort hatte Chase Miller einen heftigen Crash gehabt. Sein Heck ging Turn 4 Ausgangs weg. Er konnte zwar noch gegensteuern und fuhr dabei über Gras. Dort stellte sich das Auto quer, so das er frontal heftig in die Außenmauer knallte (siehe erste Video weiter unten). Das Auto war auf der Beifahrerseite bis zur A-Säule eingedrückt. Hier konnte man aber gut sehen, wie Sicher die NASCARS heute sind. Sie haben mitlerweile Knautschzonen und Sollbruchstellen die hier perfekt funktioniert haben und die Sicherheit der Fahrer garantieren.

startEdwards hatte anfangs im Rennen beim verfolgen von #18 Kyle Busch sich Turn Ausgangs zu weit raus tragen lassen und dabei die Mauer hard gestriffen gehabt. Zu dem Zeitpunkt führte Tabellenführer #6 Ricky Stenhouse Jr. das Rennen an. Er hatte beim ersten Boxenstopp sich nur zwei statt vier Reifen draufziehen lassen.

fireDas spülte ihn ganz nach vorne. Wenig später gab es die zweite Caution. #82 Reed Sorenson, der ja sein Team mit der Nr. #32 grade erst verloren hatte, blieb einfach unterhalb der Strecke ohne Antrieb stehen. Damit war sein erstes Rennen im neuem Team nach gut 40 Runden auch schon wieder vorbei.brad spin

Beim Restart wurde dann #22 Brad Keselowski von #2 Elliott Sadler an die Spitze gedrückt. Stenhouse hatte kleiner Probleme und mußte sich auf den dritten Platz wieder einordnen. Aber auch Keselowski hatte später im Rennen so seine Probleme. Er drehte sich später im Rennen raus.

sadler vs stenhouseWärend die ersten beiden der Geamtführung, Elliott Sadler und Stenhouse Jr. sich einen guten Zweikampf lieferten, konnte sich Carl Edwards klamheimlich wieder vorne ran Fahren.

fightEr überholte einen nach dem anderen. Jetzt hatte er nur noch Kyle Busch vor sich, den er aber auch stehen ließ. Irgenwie schien das Auto von Edwards nach dem Crash in die Mauer besser zu laufen als vorher.

finish

 

Er schaffte es den kleinen Vorsprung bis ins Zeil zu fahren. Auch ein letzter Restart in Runde 195 konnte Edwards dabei nicht aufhalten. #16 Trevor Bayne war dabei der jenige der Edwards den Rücken frei gehalten hatte. Bayne wurde am Ende dritter.

Nach diesem Rennen schieben sich die ersten beiden weiter zusammen. Ricky Stenhouse Jr. führt weiterhin drei Rennen vor Ende der Season vor Elliott Sadler, der nur noch -15 Punkte hinter ihm ist. Alle ander sind doch schon ziehmlich weit abgeschlagen, so das einer dieser beiden bald der neue Nationwide Champ sein wird

g

 

.

Race Results Dollar Gerneral 300

.

FIN ST CAR DRIVER MAKE SPONSOR PTS/BNS LAPS STATUS
1 5 60 Carl Edwards Ford Fastenal 0 200 Running
2 6 18 Kyle Busch Toyota Z-Line Designs 0 200 Running
3 11 16 Trevor Bayne Ford Fastenal 41/0 200 Running
4 12 2 Elliott Sadler Chevrolet OneMain Financial 41/1 200 Running
5 8 11 Brian Scott Toyota Doosan 39/0 200 Running
6 3 22 Brad Keselowski Dodge Discount Tire 0 200 Running
7 10 31 Justin Allgaier Chevrolet Brandt 37/0 200 Running
8 1 33 Paul Menard Chevrolet Rheem / Menards 0 200 Running
9 2 6 Ricky Stenhouse Jr. Ford Blackwell Angus Beef / Cargill 36/1 200 Running
10 9 32 Brian Vickers Chevrolet Dollar General 0 200 Running

 .

Next Race is in Texas

.

One thought on “Carl Edwards gewinnt das Dollar General 300 Miles of Courage in Charlotte”

  1. WS sagt:

    My Daily Visit/support …Visit/support me back 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*