Las Vegas, Phoenix, California – Tag 5

Heute stand als erstes der Chevy Stand auf dem Speedway auf dem Programm. Immerhin konnte es ja sein, das dort Jeff Gordon oder auch Dale Earnhardt Jr. auftauchen könnte und wir so schon einen der beiden gewünschten Autogramme hätten.

Verspätet

So sind wir zum Speedway gefahren und sind sofort zum Chevy Stand gegangen. Es war sogar noch vor 10:00Uhr und wir warteten, das sie auf machen. Irgenwie sollte dort aber so gar nichts los sein und auch alle Fahrzeuge waren noch teilweise abgedeckt. So fragte ich dort einen der Mitarbeiter, wann dann nun hier auf gemacht wird und er sagte mir, das es etwas später sein wird um 11:00Uhr.

Motorvision TV

So entschlossen wir uns dann erst den Jeff Gordon Helm und die Jacke am Gordon Truck ab zu holen. Der Mitarbeiter am Truck und wir kannten uns ja mitlerweile ganz gut, so das er mir sofort die Sachen holte und mich fragte ob den jetzt alles gut sei. Ich erklärte ihm das, was ich gestern hier schon als Tipp geschrieben hatte und da lachte er auch nur. Die Karte ging aber wieder einwandfrei und so verabschiedeten wir uns erst einmal und wollten grade vom Gordon Truck weg gehen. Dann hörten wir deutsche Stimmen. Das kommt wirklich noch nicht sehr oft vor und schon gar nicht bei einem NASCAR Rennen. Da sagte ich nur „Oh deutsch“. Die vier blieben stehen und sagten nur „Ja“. Wir haben uns eine ganze Weile unterhalten, bis ich dann erst mitbekommen habe, das der eine der vier Mario Fritsche von Motorvision TV auf Sky ist. Er hatte noch eine Woche zuvor das NASCAR Rennen aus ATLANTA LIVE mit moderiert gehabt. Das war wirklich witzig, den ich hatte schon einige male auf der Seite geschrieben gehabt, das wenn jemand von Euch bei einem der Rennen sein sollte, könnte er mich anschreiben und man könne sich treffen. So hatte Jr. auch zwei drei mal in der Sendung bei Motorvision TV und über Facebook bei NASCAR Freunde Deutschland dieses geschrieben gehabt. Keiner hatte sich gemeldet gehabt. Doch dank der gesperrten Kreditkarte vom Vortag haben wir nun diese vier kennen gelernt gehabt. Witzig war auch, das sie sogar nur vier Etagen unter uns im gleichen Hotel waren. An dieser Stelle schon einmal einen FETTEN GRUß von mir und JG Jr. an Mario, Heiko, Tilo und Patrick ;). Das war wirklich eine geile Woche mit euch zusammen.

Erste Priorität

Nachdem wir dann die Zimmernr. getauscht hatten und uns schon verabredet haben, sind wir erst einmal getrennte Wege gegangen, den JG Jr. und ich wollten erst einmal zum Auto zurück und die Sachen weg bringen und dann ins Infield.  Vorher machten wir aber noch einen kleinen Rundgang vor dem Speedway, den dort gibt es auch immer viel zu sehen.

Da Jeff Gordon ja sein letztes Jahr im Sprint Cup fährt, war die erste Priorität gewesen, sein Autogramm auf das neue 2015er Diecast zu bekommen. Bisher hatte ich das immer von ihm, wenn ich drüben war und grade jetzt im letzten vollen Jahr, wäre das noch einmal etwas besonderes.

So harten wir einige Stunden an der Box von Jeff Gordon aus. Heute war ja auch noch Practice Und Qualifikation Tag der Sprint Cup Fahrer. Wir haben das meiste aus der Box raus gesehen. Jeff Gordon stand gleich neben Tony Stewarts Box. Die beiden schienen sich sehr gut zu verstehen, was auch schon einmal Anfang 2000 anders war. Alles konnte man sehen, wie Gordon immer wieder rein kam um sein Auto neu einstellen zu lassen oder wie er mit Crew Chief Alan Sachen besprach. So warteten wir, bis das Practice zu Ende sei um dann die Chance zu haben, das Jeff Gordon kommt und ein Autogramm gibt. Doch es sollte anders kommen. Nach Stunden langen warten, ging er einfach auf der anderen Seite aus der Box und verschwand. Das war sehr frustrierend gewesen. Wie entschlossen uns erst einmal uns um zu schauen und zur Boxengasse zu gehen.

Xfinity von der Boxengasse

Dort konnten wir die Xfinity Serie beim Practice ganz nah zuschauen. Das war schon etwas besonderes da unten, den JG Jr. hatte das ja nie zuvor gesehen gehabt und so konnte ich ihm mal zeigen, wie nah man an der ganzen Sache ran kommen kann. Sowas gibt es auch auf keiner anderen Strecke und Serie wie in Las Vegas bei NASCAR. Las Vegas ist wirklich eine wunderschöne Strecke und für jeden der das noch nie LIVE gesehen hat sehr zu empfehlen.

Mediencenter

Nach einiger Zeit wollten wir weiter versuchen das Jeff Gordon Autogramm zu bekommen und sind langsam Richtung Mediencenter gegangen. Dort sind wir kurz vor dem Ein/Ausgang stehen geblieben, auch weil jemand uns sagte, das immer Jimmie Johnson, Dale Earnhardt Jr., Kasey Kahne und auch Jeff Gordon hier lang kommen würden. Und wirklich, da kam Jimmie Johnson und auch Kasey Kahne wenige Min. später vorbei. Leider gab es kein Autogramm, da beide schnell wo hin mussten. Da hörten wir am Ein/Ausgang vom Mediencenter viel Geschreie. Da sind wir sofort hin und da sollte JEff Gordon direkt vor mir stehen. Doch kam ich nicht ganz durch die Menschenmenge. Ich hatte das Auto vom ihm schon in der Hand und konnte es noch ihm vor die Nase halten als er grade rein ging, doch er verschwand drin und ich verpasse ihn nur um Haaresbreite. Dann entschlossen wir uns dort zu warten, den wenn er rein ging, muss er ja auch wieder raus kommen.

Danica und Tony

Es vergingen nicht einmal 5 Min. als ich Danica Patrick und auch Tony Stewart raus kommen gesehen habe. Wir standen direkt an den Türen und dort standen auch zwei Sicherheitsleute die wirklich sehr nett waren und uns haben dort stehen lassen. Als die beiden draußen waren, fragte ich sofort Danica nach einem Autogramm. Sie war ganz erstaunt, das wir extra für NASCAR aus Deutschland hier waren und gab mir auf den Ticketholder das Autogramm. Tony hingegen sagte leider kein Wort und gab auch kein Autogramm obwohl er direkt neben mir stand und alles mitbekommen hatte. Ok was sollte es dann mussten wir jetzt eben noch etwas warten bis Jeff Gordon wieder raus kommen würde.

Abgesperrt

Doch dann sollte ein Sicherheitsmann aus dem Mediencenter kommen und uns vor der Tür weg scheuchen. Er ließ alles weiträumig absperren und selbst Leute mit Hotpass kamen nicht mehr darüber in die Garage rein oder raus. Das war so krass, das selbst die anderen beiden Sicherheits Leute nur den Kopf schüttelten es aber durch ziehen mussten. Und wieder schwand meine Chance auf das Autogramm von Jeff Gordon.

FOX

In der Zeit kamen dann noch Jamie Mac und (ich weiß grade nicht ihren Namen) von Fox raus. Die beiden waren voll lieb gewesen und gaben uns auch ein Autogramm und quatschten ein wenig mit uns.

Jeff Gordon

Da sollte auf einmal Jeff Gordon wieder raus kommen. Alle brüllten und so verstand er uns nicht. Er ging direkt in die Garage und winkte uns nur zu. In der Garage dann ging er nach links weg, wo wir auch standen, und gab dort ein paar Autogramme. Ich konnte über zwei Absperrungen das Auto ihm zwar hin halten, doch es waren so viele Leute da, das er mein Auto wohl nicht gesehen hatte und immer weiter ging, bis ich nicht mit weiter konnte. Da fragte ich ein junges Mädel, die vor der Absperrung stand, ob sie nicht das Auto nehmen könnte und hinterher laufen könnte. Sie guckte nur erstaunt machte es dann aber. Nach drei versuchen sich durch die Menschen zu wühlen und Gordon zu erwischen kam sie dann zurück. Sie lächelte und sagte nur „wir haben es“. Da war ich richtig glücklich und ihr sehr Dankbar gewesen. Ich dankte ihr 1000X und nach so vielen knappen Sachen das Autogramm zu bekommen, schaffte ich es mit ihrer Hilfe dann am Ende doch noch. So war eins der wichtigsten Sachen erledigt gewesen und es stand am nächsten Tag Dale Earnhardt Jr. ganz oben auf der Liste.

IMAG0711

#24 Jeff Gordon Sign. 2015 AARP Diecast

 

Wir warteten noch ein wenig am Mediencenter, doch da passierte geade nicht mehr viel, so das wir erst einmal zurück in die Neon Garage sind. Dort schauten wir schon einmal bei Dale Jr. vorbei und haben erst einmal etwas gegessen.

Treffen mit Kyle Busch und Miss Sprint

Auf dem Weg zurück zur Neon Garage haben wir auch noch Kyle Busch getroffen. Er war ziemlich ruhig gewesen und sprach kein Wort. Auch konnte er uns kein Autogramm geben, aber ich hatte ihn von Jo seinem größten Fan hier bei uns gegrüßt ;).

SAM_8308

#18 Kyle Busch, schönen Gruß Jo 😉

 

Auch trafen wir die aktuelle Miss Sprint in der Neon Garage. Sie war sehr nett gewesen und hat uns gleich mehrere Autogramme gegeben und Fotos machen lassen.

SAM_8314

JG Jr. zusammen mit Miss Sprint Cup und mir

 

Technische Abnahme

Danach schauten wir uns einmal die Technische Abnahme der Sprint Cup Autos an. Die wurden alle noch einmal vor dem Qualifying kontrolliert. So konnten wir mal genau sehen, was mit den Autos dabei gemacht wird.

Jeff Gordon auf Pole

Später sollte Jeff Gordon seine erste Pole in Las Vegas einfahren. 2010 bei meinem ersten LIVE Besuch in Las Vegas, sollte er es ja nur knapp verpassen, als in der letzte Fahrer Kurt Busch noch die Pole streitig machte. So sind wir noch in die Victory Lane und haben Jeff noch ein wenig zugeschaut gehabt. Als er zurück in die Garage ging, gab es von ihm sogar noch einmal „Hight Five“. Das war Nice und ein geiler Abschluß eines Tages mit vielen Überraschungen und Höhen und Tiefen.

Durch die Neon Garage

IMAG0688

#44 Team, Links neben dem Auto steht Huge 😉

 

Am Ende sind wir dann noch einmal rund um die Neon Garage gegangen. Dort haben wir noch einigen Teams zugeschaut gehabt und haben versucht noch das ein oder andere Autogramm zu bekommen. Da hatten wir noch ein sehr langes und nettes Gespräch mit Huge ( hoffe das er so richtig geschrieben ist ). Er war vom Team rund um die #44. Wer die NASCAR genau verfolgt, der weiß, das von dem Team eine Woche vorher der gesamte Truck mit Trailer vorm Hotel geklaut worden. Hinten im Trailer war aber noch der Rennwagen drin, was die Diebe wohl nicht wissen konnten, da der Truck und auch der Trailer neutral lackiert waren. Den Rennwagen hatte man aber später am Waldrand wieder gefunden gehabt, allerdings fehlte jede Spur vom Truck und dem Trailer. Der Rennwagen war den Dieben bestimmt zu heiß und ließen den stehen. Huge sagte mir dann noch, das er froh ist das der Rennwagen wieder da ist, da er einen Wert von über $250.000 hat, aber den Truck und den Trailer wohl nie wieder sehen wird. Auch kamen wir auf Kurt Busch. Er hatte mal zusammen mit Kurt gearbeitet gehabt. Da sagte er mir schon, das die Sache zwar noch nicht ganz ausgestanden sei, aber Kurt in Martinsville wieder dabei sei. Da sollte er recht haben, den schon eine Woche vorher in Fontana saß Kurt Busch schon wieder im Auto und wurde beachtlicher dritter. Am Ende bekam ich noch eine Zündkerze vom geklautem NASCAR von ihm und ich gab ihm unsere Karte.

So ging der fünfte Tag mit vielen neuen Eindrücken zu Ende. JG Jr. war glücklich gewesen Mario Fritsche, Heiko, Tilo und Patrick kennen gelernt zu haben und seine ersten NASCARs und Fahrer LIVE gesehen zu haben, so wie ich, das ich das Autogramm auf meinem Jeff Gordon Diecast hatte.

Morgen ist dann das erste Rennen für uns von der Xfinity Serie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*