Tony Stewart gewinnt das Kobalt Tools 400 in Las Vegas

#14 Tony Stewart legte heute in Las Vegas eine Hammer Show hin. Er gewinnt das Kobalt Tools 400 in Las Vegas, nachdem er kurz vor Ende des Rennen beim einem Restart von Platz drei auf eins zurück gefahren ist. Auch zwei weitere Caution´s und den darauf folgenden Restarts mit einem sehr starken #48 Jimmie Johnson im Rücken, konnten Smoke vom Sieg nicht abhalten.

dale jr. leds

Polesitter #5 Kasey Kahne. Er kam am Start nicht gut weg und wurde sofort von seinem Kollegen #88 Dale Earnhardt Jr. überholt. Jr. konnte daraufhin über 40 der ersten Runden anführen. Sein Wagen ging sau gut. Kahne hingegen wurde anfangs ein um den anderen Platz nach hinten durchgereicht. Dale Jr. schaffte es am Ende aber dann doch nur auf Platz 10th wärend Kahne grade einemal auf 19th gefahren ist.

Jimmie Johnson der ja mit einem Backup Car starten mußte und somit von ganz hinten des Feldes konnte in wenigen Runden nach vorne fahren. Eine Zeit lang führte er das Feld auch an. In den letzten Runden kam er an Stewart noch sehr nah, aber schaffte es nicht an ihm vorbei. Er kommt auf den zweiten Platz.

busch spin

#18 Kyle Busch mußte wie Johnson mit einem Backup Car von hinten starten. Auch er kam schnell mit nach vorne. Doch ein steifen der Mauer und letztlich ein Slide kurz vor Ende des Rennens verbauten seine Sieg Chancen. Er mußte sich mit dem 23th Platz zufrieden geben. Auch sein Bruder #51 Kurt Busch hatte ein paar Runden zuvor Pech. Sein Wagen untersteuerte und er rutschte ins Infield. Dabei knallte er heftig in die Innenmauer. Sein Rennen war damit beendet und ein weiterer Favorit draußen.

#24 Jeff Gordon, der mit dem neuen DuPont Wagen das erste mal unterwegs war hatte ein durchwachsendes Rennen. Anfangs war er noch vorne unter den TOP 10 immer dabei. In der Mitte des Rennes lief es dann überhaupt nicht und er fuhr so um Platz 22th mit. Bei einer Serie an Boxenstopps unter Grün konnte Gordon aber eine Runde führen. Am Ende reichte es aber dann doch noch für Platz 12th, was angesichts des Rennens noch ein gutes Ergebnis darstellt.

Bei den letzten beiden Restarts zog #14 Tony Stewart dermaßen weg, das sogar Crewchief Chad Knaus von Jimmie Johnson nicht schlecht staunte, als Stewart im ersten Turn schon zwei bis drei Autolängen weg war. Es sah so aus als ob Stewart einige PS mehr unter der Haube hatte und die andern einfach stehen bleiben. Auf jedenfall eine TOP Leistung von Stewart und seinem Team, die ihm so ein hammer Auto hingestellt haben. Er gewinnt damit das erste mal in Las Vegas, nachdem es ja letztes Jahr knapp nicht geklappt hatte.

.

.

Race Results

.

FIN ST CAR DRIVER MAKE SPONSOR PTS/BNS LAPS STATUS WINNINGS
1 7 14 Tony Stewart Chevrolet Mobil 1 / Office Depot 48/5 267 Running 428,175
2 6 48 Jimmie Johnson Chevrolet Lowe’s / Kobalt Tools 43/1 267 Running 281,776
3 9 16 Greg Biffle Ford 3M / Meguiars 42/1 267 Running 212,365
4 18 39 Ryan Newman Chevrolet Quicken Loans 40/0 267 Running 201,273
5 21 99 Carl Edwards Ford Aflac 39/0 267 Running 187,281
6 5 15 Clint Bowyer Toyota 5-hour Energy 39/1 267 Running 150,854
7 26 27 Paul Menard Chevrolet Schrock / Menards 37/0 267 Running 127,865
8 19 1 Jamie McMurray Chevrolet McDonald’s 36/0 267 Running 152,498
9 25 21 Trevor Bayne Ford Motorcraft / Quick Lane Tire & Auto Center 0 267 Running 112,865
10 4 88 Dale Earnhardt Jr. Chevrolet National Guard / Diet Mountain Dew 35/1 267 Running 118,240

.

Next Race is in Bristol

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*